Mühlsteinmuseum Steinbrecherhaus, 4320 Perg, Mühlsteinstraße 43. Geöffnet von Mai bis Oktober jeden ersten Samstag von 14 bis 17 Uhr und nach Voranmeldung. Telefon: Harald Marschner: 0664 18 03 253; E-Mail: h.a.marschner@gmail.com, Offenlegung und Datenschutz

Kraftakt des Vereins Steinbrecherhaus in seinem ersten Bestandsjahr

OÖN vom 14. März 2008
PERG. Einen Kraftakt hat der Verein "Steinbrecherhaus" in seinem ersten Bestandsjahr gemeistert. 1800 freiwillige Arbeitsstunden flossen in den Umbau des Steinbrecherhauses zu einem Museum.
Von Bernhard Leitner
Gerade einmal ein halbes Jahr stand dem Verein "Steinbrecherhaus" zur Verfügung, um ein altes, leer stehendes Haus in Pergs jüngstes Museum zu verwandeln. Eine Aufgabe, die Obmann Harald Marschner und seinen 20 tatkräftigen Helfern mit viel Einsatz in 1800 freiwilligen Arbeitsstunden tatsächlich gelang.
Seit der Eröffnung am 30. Juni 2007 kamen 2166 Besucher in das Steinbrecherhaus, um hier die Geschichte der Perger Mühlsteinwirtschaft an einem Originalschauplatz zu entdecken. Sehen lassen kann sich auch der Einsatz des Vereins auf finanzieller Ebene. 120.000 Euro umfasst das Budget für den Aufbau des Steinbrecherhauses. Davon sind je ein Drittel von Stadtgemeinde, Land und Verein aufzubringen. Mit 32.000 Euro an Spenden und Mitgliedsbeiträgen hat der Verein seinen Anteil schon fast zur Gänze abdecken können.
Für heuer sind noch einige Arbeiten im Außenbereich des Hauses zu erledigen. So wird der Keller neu eingerichtet, die Stiege zum Keller mit Granitplatten ausgelegt und der Zaun erneuert. "Das sind alles überschaubare Arbeiten, die wir aus eigener Kraft finanzieren können", sagt Schriftführer Josef Kroiss.
"Mühle"-Meisterschaft
Die Saison 2008 wird übrigens am 19. April mit einem Steinbrecherfest eröffnet. Ein Fixpunkt im Programm ist neben viel Musik auch die erste Perger Stadtmeisterschaft im "Mühle" fahren.
OÖN Textarchiv 14.03.2008 (ID:ooen/j2008/q1/m03/t14/pl/s039/009_001.dcs)